André, Wolle und der Rennsport

Als mir Ende 2004 das Motorradfahren auf öffentlichen Straßen zu gefährlich für mich und meinen Führerschein wurde, kam ich wie die Jungfrau zum Kind zu einer Maico RS 125 und begab mich zum ersten Mal im Rahmen des VFV auf die Rennstrecke. Das machte ernormen Spaß, allerdings war es nicht von zufriedenstellender Menge an Fahrzeit geprägt, sodass ich nach dem Kennenlernen der Leipziger Teamkollegen eine 250er Renn Maico anschaffte und fortan in zwei Klassen parallel beim VFV fuhr.

Da mir aber mit der Zeit der Sinn mehr nach „echten“ Rennen stand, wechselte ich mit den Oldies zum Honda Lorenz Motul Classic Cup, starte bei „Grab the flag“ beim Schleizer Dreieck event sowie 2010 erstmalig in der IHRO.

Zu allem Überfluss lernte ich 2008 Richard Piutti kennen, der erfolgreich seit 14 Jahren beim MZ Cup mitfährt…..  Na ja, was soll ich sagen, seit Mitte 2009 fahre ich also nun auch noch den MZ Cup komplett mit. Da ich mich mittlerweile auf der Rennstrecke als recht gewandt und konditionell leistungsfähig einschätze, besitze ich nun seit einigen Wochen auch noch eine Honda RS 125 R, um ab und an auch noch bei der IG Königsklasse mit den flotten 125ern mitzufahren. Irgendwie iss das alles schon verrückt.